Viel Tradition und zwei Neulinge

Thorsten Cloidt - 12.06.2019

Nach drei Jahren in der 3. Liga geht es für die Sportfreunde Lotte in der Saison 2019/20 in der Regionalliga West weiter. Für mitreißende Spiele dürfte gesorgt sein - denn nach wie vor tummeln sich viele namhafte Vereine in der Liga.

Mit Partien gegen Alemannia Aachen, Rot-Weiss Essen und Rot-Weiß Oberhausen können sich die SFL-Fans auf drei große Traditionsklubs freuen. Dies gilt auch für die Spiele gegen Fortuna Köln, den Bonner SC oder den Wuppertaler SV.

Erstmals in ihrer Vereinsgeschichte nehmen der VfB Homberg sowie der TuS Haltern an der Regionalliga West teil. Haltern qualifizierte sich als Tabellenzweiter der Oberliga Westfalen hinter dem Mitaufsteiger FC Schalke 04 U23 für die vierthöchste deutsche Spielklasse, Homberg als Meister der Oberliga Niederrhein.

Aus der Mittelrheinliga stößt der SV Bergisch Gladbach zur Regionalliga West hinzu.

Saisonstart in der Regionalliga ist am Wochenende des 26. bis 28. Juli.


Gegner der Sportfreunde Lotte in der Saison 2019/20: Alemannia Aachen; SV Bergisch Gladbach; Bonner SC; Borussia Dortmund U23; Fortuna Düsseldorf U23; Rot-Weiss Essen; TuS Haltern; VfB Homberg; 1. FC Köln U23; Fortuna Köln; SV Lippstadt 08; Borussia Mönchengladbach U23; Rot-Weiß Oberhausen; SV Rödinghausen; FC Schalke 04 U23; SC Verl; SG Wattenscheid 09; Wuppertaler SV