Unnötige Niederlage in Aachen

30.11.2019

Die Sportfreunde Lotte haben ihr Auswärtsspiel bei Alemannia Aachen mit 1:3 verloren. Trotz eines guten Auftritts in der ersten Halbzeit konnten die SFL vom Aachener Tivoli keine Punkte mitnehmen. Florian Rüter (30.), Jonathan Benteke (66.) und Vincent Boesen (86.) trafen für die Gastgeber, Kevin Freiberger erzielte in der Nachspielzeit das Tor für SFL.

Sportfreunde-Coach Ismail Atalan vertrauter derselben Startelf wie beim Sieg in Düsseldorf in der Vorwoche. Die SFL begannen vor rund 4.500 Zuschauern in der Kaiserstadt durchaus ansprechend. Nach einem Eckball verpasste Matthias Rahn freistehend die frühe Führung (3.). Auch ein Kopfball von Kevin Freiberger fand nicht den Weg ins Tor (25.). Die Alemannia nutzte die Torchancen besser. Florian Rüter schloss aus rund 16 Metern äußerst platziert ab und ließ SFL-Kepper Jhonny Peitzmeier keine Chance, 1:0 (30.). Tim Wendel (33., Pfosten) und Jaroslaw Lindner (44.) hätten vor der Pause noch den Ausgleich erzielen können, es ging aber mit einem 0:1 aus Sicht der Blau-Weißen in die Kabinen.

Auch in der zweiten Halbzeit hatten die Sportfreunde mehr vom Spiel. Der Treffer von Jonathan Benteke, Bruder von Christian Benteke (Crystal Palace), sorgte für die Vorentscheidung (66.). In der Schlussphase nutzte die Alemannia in Person von Vincent Boesen eine Überzahlsituation zum 3:0 (86.). Die SFL steckten aber nicht auf und kamen durch Kevin Freiberger zumindest noch zum Anschlusstreffer (90.+2).

FÜr die Sportfreunde geht es am kommenden Samstag (07. Dezember) zum Rückrundenauftakt zum TuS Haltern. Anstoß ist um 14.00 Uhr.