Unglückliche Niederlage zum Auftakt

Julian Winter - 22.07.2017

Die Sportfreunde Lotte haben ihre erste Partie der Saison 2017/18 gegen Hansa Rostock mit 0:2 verloren. Nach frühem Rückstand zeigten sich die SFL vor allem in der zweiten Halbzeit als das bessere Team und hätten nach einer Vielzahl von Torgelegenheiten mindestens einen Punkt verdient gehabt. Doch die Chancen blieben ungenutzt, sodass die Tore von Soufian Benyamina (19., Foulelfmeter) und Bryan Henning (87.) die Heimniederlage besiegelten.   

Cheftrainer Oscar Corrochano baute mit Marco Hober, Hamadi Al Ghaddioui und Jonas Acquistapace drei Neuzugänge in die Startelf ein. Gespielt wurde im altbekannten 4-3-3 System der vergangenen Spielzeit.

Auf dem frisch verlegten Rasen des FRIMO Stadions begegneten sich beide Mannschaften zunächst auf Augenhöhe. Die meisten Spielzüge kamen in den Anfangsminuten nicht über das Mittelfeld hinaus. Andre Dej brachte mit einem Freistoß aus 25 Metern das erste Mal Gefahr auf den Kasten den Kasten der Gäste, der Ball flog am Pfosten vorbei (15.). Überraschend kam wenig später die Rostocker Führung, welche durch einen fragwürdigen Elfmeterpfiff zustande kam. Nach einem Zweikampf zwischen Wendel und Evseev zeigte Schiedsrichter Siebert auf den Punkt, Soufian Benyamina verwandelte sicher (19.). Trotz des zu diesem Zeitpunkt unerwarteten Rückstandes probierten die Blau-Weißen weiterhin viel nach vorne, doch gegen nun tiefer stehende Gäste fehlte noch die Feinabstimmung. Die bis zur Halbzeit besten Gelegenheiten zum Ausgleich kamen erneut durch Dej zustande. Zuerst lenke Blaswich seinen Freistoß aus halblinker Position gerade noch über die Latte (34.), kurz darauf verfehlte sein Versuch aus der Distanz das Ziel knapp (41.). 

Die SFL kamen nach der Pause motiviert aus der Kabine: kurz nach Wiederanpfiff spielten sich Hober und Al Ghaddioui mit einer schönen Kombination durchs Mittelfeld und setzten im Zentrum Andre Dej in Szene. Der anschließende Schuss kam aber zu unplatziert auf den Kasten (50.). Die Gäste standen weitestgehend gut gegen die Lotteraner Offensivbemühungen und kamen auch selbst hin und wieder zum Abschluss, wie etwa nach Bouzianes Sololauf (60.). Insgesamt taten die Sportfreunde jedoch mehr fürs Spiel und drückten mit zunehmender Spielzeit stärker aus Tempo. Nach 72 gespielten Minuten zog Alexander Langlitz von rechts in den Strafraum und kam unbedrängt zum Abschluss. Doch er verpasste das Tor ebenso wie der eingewechselte Bernd Rosinger kurz darauf aus ähnlicher Position (77.). Auch die Schlussminuten spielten sich fast ausschließlich am Hansa-Strafraum ab, doch den Blau-Weißen blieb der mittlerweile überfällige Ausgleich verwehrt. Kurz vor Schluss verließ Fernandez dann sein Tor, um einen Rostocker Konter zu vereiteln. Der Abpraller kam zu Bryan Henning, der vom Mittelkreis sehenswert ins leere Gehäuse vollendete (87.).

Am kommenden Samstag (29.07., 14:00 Uhr) steht dann die Auswärtspartie beim FSV Zwickau auf dem Programm. 

 

DIE STATISTIK ZUM SPIEL

SF Lotte: Fernandez – Langlitz, Acquistapace, Heyer, Neidhart – Hober (66. Putze), Wendel (C), Dej – Freiberger (66. Rosinger), Al Ghaddioui, Lindner (46. Oesterhelweg)

Hansa Rostock: Blaswich – Nadeau, Hüsing, Riedel, Holthaus – Bischoff (C) (67. Henning) – Wannenwetsch, Owusu (75. Ziemer), Evseev, Bouziane – S. Benyamina (88. Väyrynen)

Tore: 0:1 Benyamina (19., FE), 0:2 Henning (87.)

Gelbe Karte: Henning

Zuschauer: 3.354

Schiedsrichter: Daniel Siebert