Wiedenbrück kommt zum Saisonausklang

04.06.2021

Am morgigen Samstagnachmittag (5. Juni) ist für die Sportfreunde Lotte das Ende einer langen, intensiven Regionalliga-Spielzeit erreicht. Mit dem abschließenden Heimspiel gegen den SC Wiedenbrück hat die Mannschaft von Andy Steinmann dabei sogar noch die Gelegenheit, tabellarisch etwas zu klettern. Darüber hinaus wird zum letzten Auftritt der diesjährigen Kaderkonstellation erneut eine gewisse Anzahl an Zuschauern im Stadion am Lotter Kreuz zugelassen. Anstoß ist um 14 Uhr.

Eine ereignisreiche Runde liegt hinter den Blau-Weißen. Wenn nach der einzig noch zu absolvierenden Begegnung der Abpfiff ertönt, haben die Sportfreunde ihr insgesamt 43. Pflichtspiel seit Mitte September bestritten. In der Liga arbeitete man sich Schritt für Schritt aus der gefährlichen Zone, hat seit dem Jahreswechsel die Anzahl an Niederlagen auf ein Minimum reduziert. Ebenso gelang es bislang keinem Widersacher, die Steinmann-Elf in 2021 auf eigenem Geläuf zu bezwingen. Dass darüber hinaus, über den Westfalenpokal, zusätzlich die Qualifikation für den DFB-Pokal gelang sei nur „eine Bestätigung der erfolgreichen Arbeit“, sind sich viele Beteiligte einig. Kurz vor Weihnachten übernahm Steinmann als Cheftrainer den aktuellen Regionalliga-Kader. Gegner damals, der SC Wiedenbrück. Nun schließt sich für den 36-jährigen gegen selbigen Kontrahenten zunächst ein Kreis, bevor es ab August mit einigen neuen Akteuren in eine weitere Spielzeit geht.

Als Aufsteiger spielt der neuntplatzierte SCW eine grundsolide Rolle und stellt dabei hinter dem BVB gar das zweiterfolgreichste Auswärtsteam. In akute Abstiegsnot gerieten die Ostwestfalen praktisch nie. Insbesondere weil unter anderem mit Phil Beckhoff (13 Tore), Niklas Szeleschus (9 Tore) sowie Hendrik Lohmar (7 Tore) die Offensive zuverlässig besetzt ist, dennoch aber auch 15 Partien ohne Gegentreffer sich durchaus sehen lassen können. Ebenso wie Lotte, holte auch das Team von Trainer Daniel Brinkmann im Mai einen furiosen 3:0-Gastspielerfolg am Aachener Tivoli. Zuletzt gab es gegen die starke Kölner U21 beim 1:1 einen Punktgewinn im Wiedenbrücker Jahnstadion.

Sieht man von der Tatsache ab, dass es sowohl für die Sportfreunde, als auch dem SCW am abschließenden 42. Spieltag um nichts Entscheidendes mehr geht, so könnten beide trotzdem ihre Position auf einer Abschlusstabelle nochmals in ein besseres Licht rücken. Lotte würde durch einen Sieg möglicherweise Platz dreizehn winken, während für die Gäste bei optimalem Verlauf ein Vorrücken bis auf den sechsten Rang im Raum stünde. Außerdem ist zum Saisonabschluss wieder ein Teil an Zuschauern im Stadion am Lotter Kreuz gestattet. Alle diesbezüglichen Informationen sind dem Artikel „Ticketmodalitäten zum letzten Heimspiel“ auf unserer Homepage zu entnehmen.

LIVESTREAMS:

Sporttotal.tv: https://sporttotal.tv/ma20f0430a

Soccerwatch: https://soccerwatch.tv/spiel/62212

(Text: Tobias Wehrmeier | Foto: Rolf Grundke)