Saisonstart am „Flinger Broich“ in Düsseldorf

13.08.2021

 

Nach einem durchaus ordentlichen Auftritt im DFB-Pokal, starten die Sportfreunde Lotte nun am Samstag (14. August) auch in die neue Regionalliga-Spielzeit. Zum Auftakt reisen die Blau-Weißen zur U23 von Fortuna Düsseldorf und wollen dabei an die Leistung der ersten Pokalhälfte anknüpfen. Dabei gilt es unter anderem, den Ausfall des länger fehlenden Cinar Sansar zu kompensieren. Anstoß im traditionsreichen Paul-Janes-Stadion ist um 14 Uhr.

Vor dem Ligastart

Trotz der am Ende relativ klaren 1:4-Niederlage gegen den Karlsruher SC, zog Lottes Trainer Andy Steinmann ein positives Fazit im Hinblick auf den Saisonbeginn in der Rheinmetropole: „Wenn wir in der Liga so auftreten, wie in der ersten Halbzeit, haben wir gute Chancen einige Spiele für uns zu entscheiden.“ Für das Team sei es zudem wichtig, endlich im regelmäßigen Wettkampfmodus zu sein. Bereits in den kommenden zwei Wochen sind die Sportfreunde sowohl dreifach in der Liga, als auch im Westfalenpokal gefordert. Für die nötige Spielpraxis hält Steinmann zwischenzeitliche U23-Einsätze von einigen Akteuren für nicht ausgeschlossen. Die größte Hiobsbotschaft ereilte die Mannschaft jedoch Anfang der Woche, als bei Außenverteidiger Cinar Sansar ein Riss des vorderen Kreuzbandes diagnostiziert worden war. Sansar verletzte sich am Montag im Duell mit KSC-Angreifer Fabio Kaufmann und musste per Trage vom Feld abtransportiert werden. Für seine Position würde der SFL-Coach bis Ende der Transferperiode gerne noch nachverpflichten. Derweil sind auch die verletzten Drilon Demaj, Robert Nnaji und Niklas Determann vorerst noch keine Option.

Gegnercheck

Die „Zwote“ von Fortuna Düsseldorf trägt ihre Heimspiele im geschichtsträchtigen Paul-Janes-Stadion aus. An ihren letzten Auftritt am gerne betitelten „Flinger Broich“ werden sich die Sportfreunde nur ungerne erinnern. Mit 0:6 geriet das junge SFL-Team, welches sich zunächst noch in der Regionalliga West akklimatisieren musste, im vergangenen September bei der Fortuna unter die Räder. Von den damaligen Düsseldorfer Torschützen steht mittlerweile aber nur noch der erfahrene Oliver Fink unter Vertrag. Auch der Kader des seit 2018 an der Seitenlinie verantwortlichen Nicolas Michaty vollzog zur neuen Spielzeit einen kräftigen Umbruch. Zwölf Zugängen stehen vierzehn Abgänge gegenüber, von denen bekanntlich einer der inzwischen in Lotte angekommene Cedric Euschen ist. Torwart Tim Wiesner zog es zum VfL Osnabrück, ebenso verließen Leistungsträger wie Moritz Montag, Steffen Meuer oder Timo Bornemann den Verein, während Angreifer Lex-Tyger Lobinger den Sprung zu den Profis schaffte. Michatys Ziel ist es weiter, möglichst viele junge Talente an das Zweitligateam heranzuführen und in erster Linie möglichst schnell die Weichen in Richtung Klassenerhalt zu stellen. Die U23 von Fortuna Düsseldorf erreichte in der abgelaufenen Saison mit 56 Punkten den neunten Tabellenplatz.

Was sagt Steinmann zur Fortuna?

„Durch die vielen Neuzugänge ist es schwer zu sagen, wie Düsseldorf letztendlich auflaufen wird. Wir beschränken uns voll und ganz auf das, was wir spielen können. Die Fortuna ist eine Mannschaft, die hinten gut steht und stark umschalten kann. Möglicherweise wird auch der ein oder andere Profi am Samstag mit dabei sein“

Vergangenheit

Die Bilanz zwischen den Sportfreunden Lotte und des Zweitliganachwuchses der Fortuna fällt insgesamt recht positiv aus. Von 17 Duellen gewann Lotte zehn, spielte fünfmal Remis und verlor lediglich zwei Aufeinandertreffen. Zuletzt trennte man sich 1:1 im Stadion am Lotter Kreuz. Timo Brauer brachte die Blau-Weißen per Strafstoß in Führung, ehe Lex-Tyger Lobinger kurz vor dem Ende, nach Vorarbeit von Cedric Euschen, für den Ausgleich sorgen konnte.

Livestream

Die Partie wird live auf Sporttotal.tv übertragen.

https://sporttotal.tv/ma88ef3be9

(Text: Tobias Wehrmeier I Foto: Rolf Grundke)