Public Viewing DFB-Pokal-Auslosung

02.07.2021

Am Sonntag ist es endlich wieder soweit: Die Auslosung der 1. DFB Pokal Hauptrunde wird live im Rahmen der ARD Sportschau ab 18:30 Uhr in die deutschen Wohnzimmer übertragen und mit im Topf sind unsere Sportfreunde! Grund genug, unter Einhaltung der Coronabestimmungen auch in unserem heimischen Wohnzimmer auf der LED-Leinwand zu gucken! Kommt vorbei und erlebt bei leckerer Bratwurst und kaltem Getränk zusammen mit anderen Fans, welchen Gegner Ex-Spieler und Losfee Thomas Broich für uns bereit hält. Einlass ins Stadion ist eine Stunde vor Beginn der Veranstaltung, Eintritt ist kostenlos.

Lust auf etwas Einstimmung?

Zum inzwischen 79. Mal jährt sich in diesem Jahr der höchste Pokalwettbewerb des deutschen Fußballs im Männerbereich. Für die Sportfreunde Lotte ist es die mittlerweile vierte Teilnahme an der Herausforderung, die der Verein mehr als nur einmal nutzte, um bundesweit auf sich aufmerksam zu machen. 2009 und 2021 genügte den Blau-Weißen der Einzug ins Endspiel des Westfalenpokals, 2015 gelang dort gar der ganz große Triumph. Im Aufstiegsjahr 2016 erfolgte die Qualifikation für den DFB-Pokal über den Nachweis des besten westfälischen Regionalligisten.

Unter Cheftrainer Maik Walpurgis stand vor gut zwölf Jahren die Premiere in diesem lukrativen Geschäft an. Ein echtes Highlight an einem verregneten Sonntag Anfang August. Die Sportfreunde investierten an jenem Nachmittag beeindruckend alles was in ihnen steckte und boten dem damaligen Bundesliga-Vierzehnten VfL Bochum bei knapper 0:1-Niederlage einen großen Kampf. Insbesondere der so beliebte Angreifer Marcus Fischer stellte die VfL-Defensive ein ums andere Mal vor Schwierigkeiten. Argentinier Diego Fernando Klimowicz entschied die SFL-Pokal-Feuertaufe letztendlich kurz nach Beginn des zweiten Durchgangs.

Sechs Jahre später gastierte Bayer 04 Leverkusen mit einigen namhaften Akteuren in Runde eins am Autobahnkreuz. Erneut zeigten die Schützlinge des zu diesem Zeitpunkt längst in Lotte angekommenen Ismail Atalans eine beherzte Darbietung. Relativ früh stellte Leverkusens Stefan Kießling die Weichen für die Werkself. Zudem schickte Schiedsrichter Dr. Martin Thomsen Mittelfeldspieler Tim Gorschlüter mit Roter Karte vom Spielfeld und entschied gleich zweimal auf Strafstoß für Bayer. Hakan Calhanoglu und Lars Bender verwandelten sicher und lösten die Erstrunden-Aufgabe weitestgehend souverän. Zumindest in diesem Jahr……

Es folgte die legendäre Spielzeit 2016/2017! Nicht nur gelang dem Atalan-Team der ersehnte Aufstieg in die 3. Liga, auch im DFB-Pokal schien man jetzt endgültig angekommen. Vor ausverkauftem Haus einer nun 10.000 Zuschauer fassenden Arena, erwischte der zuvor in der Bundesrepublik noch unbekannte Pokalschreck den SV Werder Bremen schlicht gesagt auf dem falschen Fuß. Innenverteidiger Matthias Rahn nutzte schon nach wenigen Minuten einen präzisen Eckball um im Zentrum beherzt die erste Führung einer SFL-Mannschaft in jenem Pokalwettbewerb herzustellen. Nach herrlichem Langlitz-Solo hatten die verdutzten Gäste von der Weser zudem Glück, dass der Pfosten frühzeitig schlimmeres verhinderte. Junuzovic glich vor der Pause zwar aus, doch in der zweiten Halbzeit spielte Lotte noch leidenschaftlicher als bereits im vorangegangenen Abschnitt. Am Ende blieb die Freude über das 2:1 von André Dej, welches auch den Endstand herstellte. Mit ähnlicher Einstellung glückte anschließend auch die Revanche gegen Bayer 04 Leverkusen. Die Blau-Weißen erkämpften sich bis zum Ende der regulären Spielzeit ein 1:1 trotz Unterzahlspiels und hatten über die noch heute im Gedächtnis gebliebene starke Vorarbeit Bernd Rosingers in Richtung Kevin Freiberger gar auf einen weiteren Rückstand in der Verlängerung eine Antwort. Die „Lotterie“ Elfmeterschießen entschied dann Luka Tankulic, nachdem Benedikt Fernandez zuvor Julian Baumgartlingers Versuch abwehrte. 6:5, das Achtelfinale winkte!

Und auch in der Runde der verbleibenden Sechzehn, in der die Sportfreunde erstmals auf einen Zweitligisten trafen, schaffte es Lotte den nächsten begeisternden Abend auf die Beine zu stellen. Begleitet von Schneegestöber schossen Jaroslaw Lindner und Kevin Freiberger die Atalan-Elf beim 2:0 über 1860 München gar ins Viertelfinale und bedankten sich bei vielen freiwilligen Helfern, die am Vormittag noch den Rasen vom Schnee befreiten.

Lotte wäre aber nicht Lotte, wenn alles nicht irgendwie kurios enden würde. Viertelfinale gegen Borussia Dortmund, Live-Übertragung in der ARD, die Zuschauer im Stadion angekommen, ereilte alle Beteiligte plötzlich die Schreckensmeldung „Spielabsage!“. Der einsetzende Hagel machte eine Bespielung des Platzes für Schiedsrichter Dr. Felix Brych an diesem Abend unmöglich. Das Spiel wurde zwei Wochen später nach Osnabrück verlegt, wo die SFL-Helden in einem am Ende zitierten „Auswärtsspiel“ mit 0:3 unterlagen und insbesondere zu Anfang der Partie die ein oder andere Gelegenheit zu weiteren Überraschungen hatten. Bis heute die letzten SFL-Momente im DFB-Pokal…

Welcher Gegner diese Pokalgeschichte nun fortsetzt, das entscheidet sich am Sonntag ab 18:30 Uhr durch die Auslosung des ehemaligen Profis Thomas Broich. Zum Public Viewing in unserem Stadion ist jeder herzlich eingeladen, wir freuen uns auf euch!

(Text: Tobias Wehrmeier & Alexander Frontzek | Foto: Alexander Frontzek)