Niederlage gegen Oberhausen

Thorsten Cloidt - 07.09.2019

Die Sportfreunde Lotte haben das Heimspiel gegen Rot-Weiß Oberhausen mit 0:2 (0:0) verloren. An die gute erste Halbzeit konnten die SFL im zweiten Durchgang nicht anknüpfen und mussten die Gegentore durch Shaibou Oubeyapwa (63.) und Christian März (69.) hinnehmen.

Für den verletzten Jeron Al-Hazaimeh rückte Gianluca Przondziono in die Startelf. Torchancen konnten die SFL durch Erhan Yilmaz (24.) und einen Distanzschuss von Filip Lisnic (33.) verzeichnen. Kurz nach der Halbzeitpause traf Alexander Langlitz die Latte (48.). Die Gäste vom Niederrhein übernahmen hiernach das Kommando und nutzen zwei Unachtsamkeiten in der Defensive der Sportfreunde. Sowohl Shaibou Oubeyapwa als auch Christian März konnten nach Flanken in den Strafraum jeweils ungehindert abschließen. Zwar versuchten die Sportfreunde noch den Anschlusstreffer zu erzielen, den ganz großen Druck konnten die SFL jedoch nicht mehr entfachen.

„Ich kann meiner Mannschaft keinen großen Vorwurf machen. Wir haben kein schlechtes Spiel gemacht, allerdings zweimal nicht aufgepasst. Ein Gegner wie Oberhausen nutzt dieses aus“, sagte Cheftrainer Ismail Atalan nach der Partie.

Am Mittwoch (11. September) sind die Sportfreunde dann beim Verbandsligisten Delbrücker SC zur zweiten Runde des Westfalenpokals zu Gast. Anstoß ist um 19.00 Uhr.


Statistik

Sportfreunde Lotte: Peitzmeier (TW) - Langlitz (C), Lisnic, Möller, Gmeiner - Brauer (71. Jagupov), Przondziono (81. Mandela Mbouhom)- Lindner (81. Engel), Yilmaz, Sobotta (77. Reimerink) - Freiberger

Rot-Weiß Oberhausen: Davari (TW); Herzenbruch; Propheter; März; Oubeyapwa (83. Steinmetz); Müller (70. Twumasi); Özkara; Klaß; Odenthal (77. Stenzel); Erggersglüß (86. Popovic); Löhden

Gelbe Karte: Steinmetz

Tore: 0:1 Oubeyapwa (63.); März (69.)

Zuschauer: 1.192