Mitglieder stimmen für Ausgliederung

Thorsten Cloidt - 10.01.2020

Am Freitagabend stimmten die Vereinsmitglieder der Sportfreunde Lotte im Rahmen einer außerordentlichen Mitgliederversammlung für die Möglichkeit der Ausgliederung der Profimannschaft. Die hierfür notwendige Satzungsänderung wurde einstimmig beschlossen.

Zu Beginn der Mitgliederversammlung ging Florian Heinrichs, zweiter Vorsitzender der SFL, kurz auf die aktuelle Situation des Vereins ein. Durch den Abstieg aus 3. Liga müssen seit Sommer Einsparungen vorgenommen werden. Damit einhergehend wurde im Spätsommer/Herbst eine Vereinbarung mit der Gemeinde Lotte getroffen, wonach die Gemeinde Rechte an den durch den Verein errichteten Gebäuden im Sportpark am Lotter Kreuz erwirbt. Hierfür erhält der Verein einen finanziellen Gegenwert. Gleichzeitig hat der Verein die Pflicht, für eine Ausgliederung der Profimannschaft Sorge zu tragen. Daher oblag es am Freitagabend den Mitgliedern, über eine entsprechende Satzungsänderung abzustimmen.

Der Vorschlag zur Satzungsänderung wurde einstimmig angenommen. Der § 2 (Zweck des Vereins) der Satzung wird um einen Absatz 3 mit folgendem Wortlaut ergänzt: „Der Verein ist berechtigt, unter Beachtung der Richtlinien, Ordnungen und Satzungen des Deutschen Fußball-Bundes e.V. (DFB) und der DFL Deutsche-Fußballliga e.V. (Ligaverband) sowie nachgelagerter Verbände, insbesondere des Westdeutschen Fußballverbandes e.V., den Spielbetrieb der Fußballmannschaften, insbesondere der 1. Herrenmannschaft, auf eine vom Verein errichtete Spielbetriebsgesellschaft in der Rechtsform einer Kapital- oder Personengesellschaft, auszugliedern. Er nimmt im Falle der Ausgliederung seine Rechte als Gesellschafter der Kapitalgesellschaft nach den Bestimmungen dieser Satzung und den Regelungen des Gesellschaftsvertrages der Spielbetriebsgesellschaft wahr.“

Der Verein hat nun die Möglichkeit, die Profimannschaft der Sportfreunde Lotte in eine Kapitalgesellschaft oder auch Personengesellschaft auszugliedern. Neben dem Vorteil einer Haftungsbeschränkung ist eine Kapitalgesellschaft für Investoren attraktiv, da diese an der Gesellschaft Anteile erwerben können und entsprechende Stimmrechte in der Gesellschafterversammlung haben. Die Sportfreunde Lotte haben am Freitagabend also einen wichtigen Schritt in Richtung Zukunft gemacht.