Erster Auswärtssieg! – Sportfreunde siegen 1:0 beim Bonner SC

16.01.2021

Im elften Anlauf ist es endlich geglückt. Die Sportfreunde Lotte haben gleich im ersten Spiel des neuen Jahres ihre unglückliche Serie in der Fremde beenden können. Dabei hatte unter anderem Geburtstags-Trainer Andy Steinmann das richtige Händchen und wechselte mit Conrad Azong den Siegtorschützen ein. Doch vor allem im Kollektiv erarbeitete sich die junge Mannschaft das wichtige Erfolgserlebnis.

Einige Minuten brauchten die Blau-Weißen, um dem hohen Anlaufen der Hausherren zu trotzen. Nach doppeltem Eckball hätte Bilogrevic der Steinmann-Elf bereits früh einen herben Dämpfer verpassen können, doch noch so eben wurde das Leder vor der Torlinie geklärt (2.) Das was die Elf von Ex-Osnabrücker Björn Joppe in der Anfangsphase bot, sah ordentlich aus. Den ersten offensiven Akzent für die Sportfreunde setzte Justin Plautz, welcher heute in der vordersten Angriffsreihe seinen Startelf-Platz fand. Auf links tankte sich Lottes Mann für die linke Seite durch und suchte in der Mitte Andzouana, dessen Kopfballversuch über das Tor flog (13.) Wenig später hätten sich die Gäste dann belohnen müssen: erneut brachte Plautz den Ball in die Mitte, aber Leon Demaj brachte ihn aus Nahdistanz nicht im Kasten unter (22.) Der erste Abschnitt entwickelte sich zu einem kleinen Schlagabtausch. Auch der Bonner SC, der sich vor allem eine Reihe an Standards erarbeitete, tauchte ein ums andere Mal gefährlich vorm SFL-Gehäuse auf. Dann war es wieder Leon Demaj, der nach ansehnlicher Kombination links vorbei zielte (37.) Die Mannschaft merkte, dass hier heute durchaus einiges möglich war. Treffer zu bestaunen gab es bis zum Pausenpfiff jedoch nicht.

Der zweite Durchgang startete mit deutlich weniger Schwung, als noch der erste. Einige Verletzungsunterbrechungen störten dazu hin und wieder den Spielfluss. Dann brachte der heute 36 Jahre alt gewordene Chefcoach Conrad Azong für Emre Aydinel. Es dauerte ungefähre drei Zeigerumdrehungen, da vollendete Azong in Joker-Manier und brachte Lotte nicht unbedingt unverdient mit 1:0 in Führung (67.). Fünf Minuten darauf hätte dieser beinahe sogar noch erhöht: Plautz bediente Exauce Andzouana per Einwurf, das Leder prallte zu Azong, welcher beim Versuch BSC-Schlussmann Jonas Hupe auszuspielen etwas scheiterte (72.). In der Schlussphase stockte allen Beteiligten dann nochmals der Atem, als Kizil zwei dicke Bonner Möglichkeiten ausließ (77./83.). Die Sportfreunde überstanden die leicht turbulenten letzten Minuten und brachten den so sehnlichst erwarteten ersten Auswärtssieg über die Ziellinie. Nach der Partie feierte das Team sich selbst und auch Trainer Andy Steinmann mit einem Geburtstagsständchen. Der Jahresauftakt hätte besser nicht laufen können.

Weiter geht es erst am Sonntag (31. Januar, 14 Uhr) bei der U23 von Borussia Dortmund. 

(Text: Tobias Wehrmeier | Foto: Alexander Frontzek)