Duell zweier Tabellennachbarn

20.10.2020

Nur wenig Zeit zum Verschnaufen bleibt den Sportfreunden Lotte nach dem zweiten Saisonsieg am vergangenen Samstag. Schon am Mittwochabend wird bei Rot-Weiß Oberhausen eine weitere „Englische Woche“ eingeläutet. Dabei treffen im Stadion Niederrhein ab 19:30 Uhr zwei aktuell tabellarisch direkte Konkurrenten aufeinander.

Es war der 21. Februar 2020. Kurz vor dem Abpfiff vergab Angreifer Jagupov - damals noch im SFL-Dress - alleine vor dem Tor die große Möglichkeit zum Siegtreffer. Lotte nahm schlussendlich einen Punkt aus Oberhausen mit. Es sollte der letzte Sportfreunde-Auftritt für viele Monate sein. Die Corona-Pandemie zwang die Regionalliga West zum Abbruch. Nun, exakt acht Monate später, treffen beide Widersacher erneut aufeinander. Auch dieses Mal wieder unter Flutlicht. Ein wenig zusätzliche Brisanz dürfte der Begegnung die Tabellenkonstellation geben: Auch wenn dies noch nicht allzu große Aussagekraft hat, wäre ein Erfolg im Duell zweier Tabellennachbarn eine gute Gelegenheit sich ein wenig Luft an der Schwelle zu den Abstiegsrängen zu verschaffen. Dabei kann auch wieder auf die Einsätze von Kapitän Timo Brauer und Filip Lisnic gebaut werden, während es für das Sturmduo Aydinel und Azong wohl noch nicht ganz reichen wird. Auch hinter Justin Plautz steht fürs morgige Spiel ein kleines Fragezeichen. 

Ähnlich wie die Mannschaft von Imke Wübbenhorst ist auch RWO stockend in die neue Spielzeit gestartet. Nach einem 0:3 beim Wuppertaler SV zogen die „Kleeblätter“ die Reißleine und installierten ihren neuen, alten Coach Mike Terranova, der auf Dimitrios Pappas folgte. Die Punkteausbeute von vier Zählern aus sechs Partien wurde den eigenen Ansprüchen nicht gerecht. Mit dem Trainerwechsel schien ein Umschwung zunächst zu gelingen: Ein 3:2-Heimerfolg gegen Wegberg-Beek brachte direkt den ersten Saisonsieg. Doch am vergangenen Sonntag folgte der nächste dicke Rückschlag. Die SFL-Trainerin lässt sich durch die jüngsten Entwicklungen aber nicht beeindrucken und sieht viel individuelle Qualität im Kader der Rot-Weißen. „Mit Tanju Öztürk, Raphael Steinmetz oder Sven Kreyer haben sie echt gute Jungs mit Drittligaerfahrung“, will Wübbenhorst den Gegner keinesfalls auf die leichte Schulter nehmen und macht ebenso klar, worauf es dabei ankommen wird. “Es wird auf jeden Fall ein sehr kampfbetontes Spiel werden. Wir müssen unbedingt die Zweikämpfe annehmen” Fakt ist: Das Team aus dem Ruhrgebiet dürfte sich nach der herben 0:4-Pleite bei der U21 des 1. FC Köln gegen die Sportfreunde Lotte einiges vorgenommen haben.

Wie so oft noch einmal ein Blick in die Statistik: Lotte kann gegen Oberhausen auf eine recht ausgeglichene Bilanz zurückblicken. In zehn Duellen gab es fünf Siege, bei vier Niederlagen und einem Remis. Darunter auch das ein oder andere prägende Spiel der letzten Jahre.

Livestreams:

https://sporttotal.tv/ma7badf60d

https://www.the-leagues.com/rwo