Die Alemannia kommt ans Kreuz!

29.09.2021

Am kommenden Freitag (1. Oktober, 19:30 Uhr) empfangen die Sportfreunde Lotte mit Traditionsklub TSV Alemannia Aachen einen großen Namen im Sportpark am Lotter Kreuz. Für die heimstarke Steinmann-Elf gilt es dabei, einen bereits zu diesem Zeitpunkt tabellarischen Konkurrenten auf Distanz zu halten. Das SFL-Tor hüten wird gegen die Kaiserstädter ein in Lotte sehr bekanntes Gesicht.

SFL-Aktuell

Mit dem Ausgang der abgelaufenen „Englischen Woche" zeigte sich die Mannschaft der Sportfreunde natürlich nicht zufrieden. Neben dem Fehlen spielerischer Frische und der nötigen Genauigkeit im eigenen Spiel, verletzte sich mit Michael Luyambula auch noch der zweite etatmäßige Torhüter. Somit freute sich Andy Steinmann am Dienstag über die Nachverpflichtung des 37-jährigen Keepers David Buchholz, welcher bereits zum dritten Mal ans Lotter Kreuz wechselt und alle Begebenheiten bestens kennt. „Buche fehlt etwas die Spielpraxis, macht jedoch einen sehr guten Eindruck. Im Training war deutlich zu sehen, dass er uns hinten Sicherheit geben kann", so der Lotter Trainer. Nach der Quarantänephase gelte es für sein Team, im Laufe der Zeit wieder die optimalen Fitnesswerte zu erreichen. Gegen Alemannia Aachen will Lotte seine Heimstärke nutzen um in der Liga den nächsten Schritt zu machen. Dabei wird besonders auf große Unterstützung der eigenen Zuschauer gesetzt.

Gegnercheck

Der Aachener Turn- und Sportverein Alemannia 1900 e.V. ist seit 2009 auf dem neuen „Tivoli" beheimatet. Der geschichtsträchtige Stadionname dürfte vielen Fußballkennern bereits seit einigen Jahrzehnten ein Begriff sein. Schon das ehemalig sportliche Zuhause, welches 2013 abgerissen wurde, trug jenen Namen. Es war auch das Jahr, in dem die Schwarz-Gelben nach den so vielen ereignisreichen Zweitligajahren den schmerzlichen Gang in die Regionalliga West antreten mussten. Dort geht das Team von der belgisch-niederländischen Grenze inzwischen in seine neunte Spielzeit. Nachdem die Rückserie der vergangenen Saison im Aachener Fanlager eher für Ernüchterung sorgte, gestaltete sich ebenso der Start in die neu angelaufene Regionalliga-Runde mit lediglich einem „Dreier" als schwerfällig. So rangiert die Truppe des neuen Alemannia-Cheftrainers Patrick Helmes aktuell auf Platz 16, punktgleich - bei drei mehr ausgetragenen Partien - mit den Sportfreunden Lotte. Der damalige Bundesligaprofi (1. FC Köln, Bayer Leverkusen und VfL Wolfsburg) folgte im Juli auf das vorherige Trainerduo Kristoffer Andersen/Dietmar Bozek und coachte zuvor Admira Wacker Mödling in Österreich.

Dennoch herrscht ligaweite Einigkeit darüber, dass der Aachener Kader auf Strecke gesehen nicht in den Abstiegskampf gehört und einige Klubs hinter sich lassen kann. Neben zwei Ex-Lottern (André Dej & Dino Bajric) verfügen die Alemannen beispielsweise mit Jannik Mause und dem drittligaerfahrenen Hamdi Dahmani über eine gute Mischung im Angriffsspiel. Dem bei den Schwarz-Gelben bis dato erfolgreichsten Torschützen Mause gelang beim ersten Saisonerfolg ein lupenreiner Dreierpack im Kölner Franz-Kremer-Stadion. Zuletzt setzte es jedoch beim späten 0:1 gegen die U23 von Borussia Mönchengladbach bereits die fünfte Saisonpleite.

Steinmann über die Alemannia

„Eine Truppe die, auch nominell, wirklich interessant klingt. Obwohl ihr Start nicht wirklich gut verlief, dürfen wir Aachen nicht unterschätzen. Sie verfügen über viele regionalligaerfahrene Spieler, doch auch die müssen sich erst finden. Das wollen wir für uns ausnutzen."

Vergangenheit

Ausgesprochen positiv ist die Bilanz der Sportfreunde Lotte gegen Alemannia Aachen, welche von den neun Aufeinandertreffen nur eines verloren. Viermal siegten die Blau-Weißen, vier weitere Duelle endeten Remis. Das letztjährige SFL-Team siegte im Mai 2021 mit 3:0 auf dem Aachener Tivoli und war auch im Hinrundenspiel 1:0 erfolgreich.

Tickets/Übertragung

Das Stadion öffnet ab 18 Uhr seine Tore. An der Abendkasse können sich Fans mit Eintrittskarten eindecken. Es gilt die 3G-Regel (geimpft, genesen, negativ getestet).

Die Begegnung wird zudem gestreamt von Sporttotal.tv:

https://sporttotal.tv/ma2993d25f

(Text: Tobias Wehrmeier I Foto: Rolf Grundke)