Lotte nach 3:0 an der Tabellenspitze

03.09.2009

Lotte. Mit 3:0 haben die Sportfreunde Lotte gestern Abend den 1. FC Saarbrücken besiegt. Ein Doppelpack kurz vor der Pause sorgte für die Vorentscheidung. Kurz nach der Halbzeit brachte ein kurioses Tor endgültige Klarheit zugunsten der Blauweißen. „Wir haben großartig gespielt und auch die Tore hervorragend herausgespielt“, freute sich Trainer Maik Walpurgis.

 

Er brachte gestern zum vierten Mal in Folge dieselbe Anfangself. Somit saß Neuzugang Michael Kügler wie erwartet zunächst auf der Bank. Von Beginn an war viel Bewegung im Spiel. Die erste gute Chance hatte Marcus Fischer, der allerdings nach Zuspiel von Uwe Seggewiß ein Abseitstor erzielte (12.). Danach kamen die Gäste stärker auf und erkämpften sich gute Chancen. So scheiterte erst Michael Petry und im Nachsetzen Nico Weissmann, dessen Kopfball nur knapp am Tor vorbei ging.

 

Auch in der Folge hatten die Saarländer die zwingenderen Chancen. So rettete Lotte vielbeinig gegen Weissmann, der zunächst die Lotter Abseitsfalle clever aushebelte, dann aber an Keeper Poggenborg und Verteidiger Thamm scheiterte (34.). Die beste Möglichkeit zum 1:0 vergab Petry, dessen Kopfball an die Latte klatschte (37.). Die Sportfreunde ihrerseits hatten bei Marcus Fischers Sololauf das 1:0 auf dem Fuß, doch Gästekeeper Michael Müller rettet mit den Fingerspitzen zur Ecke (41.).

 

Als die ersten Besucher bereits auf dem Weg zur Würstchenbude waren, trumpften die Sportfreunde so richtig auf. Erst wurde Florian Dondorf in der Mitte genial von Danny Arend in Szene gesetzt, so dass er keine Probleme hatte, zum 1:0 einzunetzen (44.). Doch damit war der Torhunger nicht gestillt. Nur eine Minute später war es Danny Arend selber. Nach einer kurzen Körpertäuschung zog er aus 16 Metern einfach ab und erhöhte auf 2:0 (45.).

 

Spielverlauf auf den Kopf gestellt

 

Der Spielverlauf war damit auf den Kopf gestellt, denn bei Lotte kam vor allem im ersten Durchgang zu oft nicht der finale Pass in die Spitze. „Ganz klar, da hätten wir schon im Rückstand liegen können“, gab Angreifer Marcus Fischer zu.

 

Gleich nach Wiederanpfiff drückte Lotte auf die Entscheidung und wurde gleich belohnt. Schiedsrichter Brauer sprach Lotte eine Ecke zu, die „Flo“ Dondorf auf Danny Arend schlug. Dessen Kopfball traf einen Abwehrspieler auf der Linie, überschritt diese dabei aber in vollem Umfang. Das zeigte jedenfalls Schiedsrichter-Assistent Haupt sofort an (54.).

 

„Für mich gab es da keine Zweifel; doch zur Sicherheit habe ich zum Linienrichter geguckt, ob der Ball auch wirklich drin war“, sagte der zweifache Torschütze und Matchwinner Danny Arend. Danach passierte nicht mehr viel. Nur eine Einwechslung wurde noch bejubelt. Unter dem Applaus der 1027 Zuschauer kam Michael Kügler zu seinem Heimdebüt. Die Sportfreunde brachten das Spiel im Gefühl des sicheren Sieges routiniert über die Bühne, Saarbrücken hatte nicht mehr viel entgegenzusetzen – Tabellenführung.

 

SF Lotte: Poggenborg – Brinker, Thamm, Czyszczon, Sidney (69. Kügler) – Wingerter, Seggewiß – Pagano (76. Schiersand), Dondorf, Arend (82. Deppe) – Fischer.

 

Tore: 1:0 Dondorf (44.), 2:0 Arend (45.), 3:0 Arend (54.)

 

[url=http://www.sf-lotte.de/fans/galerie/09-10/71.html#galerie][u][b]Zur Bildergalerie[/b][/u][/url]

 

Quelle: www.neue-oz.de - ri -