1:1 gegen Twente – Lindner vergibt Elfmeter

Michael Jonas - 09.01.2019

Mit einem 1:1 gegen den FC Twente Enschede im Trainingszentrum in Hengelo beendeten die Sportfreunde Lotte ihr erstes Spiel 2019. „Das Ergebnis ist zweitrangig. Wichtig war, dass wir in unseren Rhythmus kommen. Wir haben engagiert gespielt. Man hat gesehen, dass wir gut und hart gearbeitet haben“, lautete das Fazit von SFL-Cheftrainer Nils Drube am Mittwochnachmittag.

Dabei hätten die Sportfreunde das Testspiel gegen den Vierten der ersten niederländischen Division eigentlich gewinnen müssen. Jaroslaw Lindner vergab in der 70. Minute einen Foulelfmeter. Bereits in der 58. Minute hatte  Aygün Yildirim die Riesenchance zur 2:1-Führung auf dem Fuß.

Alexander Langlitz hatte Lotte nach einer Viertelstunde in Führung gebracht. Gastspieler Toni Jovic kam gegen Twentes Abwehr nicht zum Abschluss. Der Ball landete bei Gerrit Wegkamp, dessen Schuss aber von Keeper Jorn Brondeel abgewehrt wurde – vor die Füße von Langlitz, der zum 1:0 abstaubte. Sechs Minuten vor der Pause bediente Ulrich Bapoh nach einem Lotter Ballverlust im Mittelfeld Tom Boere, der SFL-Torwart Steve Kroll beim Ausgleich keine Chance ließ.

Lotte, das eine Stunde lang den Ex-Auer Sascha Härtel verteidigen ließ, war 30 Minuten lang die agilere Mannschaft, überließ danach aber den Niederländern die Initiative. In der zweiten Halbzeit hatte Twente, das tags zuvor 0:4 gegen Bayer Leverkusen verloren  hatte, keine Chance mehr, Lotte dagegen zwei hochkarätige.

Nach einer Balleroberung durch Jules Reimerink waren die Sportfreunde in der Überzahl.  Yildirim links, Sinan Karweina rechts und Reimerink in der Mitte gegen einen Twente-Abwehrspieler. Yildirim bekam den Ball, schoss aber links am Tor vorbei. Eine hundertprozentige Möglichkeit. 20 Minuten vor Schluss eroberte sich Yildirim den Ball nach einer missglückten Rückgabe der Gastgeber, kam aber durch ein Foul von Brondeel zu Fall. Der Twente-Keeper hatte keine Mühe, den von Lindner schwach geschossenen Strafstoß zu parieren.

Wie in Hengelo findet auch das nächste Lotter Testspiel am Samstag beim SC Paderborn unter Ausschluss der Öffentlichkeit statt. Der dritte Test ist am 16. Januar um 18.30 Uhr beim VfB Oldenburg. Der Start in die 3. Liga ist am Freitag, 25. Januar, mit dem Flutlichtspiel gegen 1860 München. Am Sonntag treten die Sportfreunde beim 32. Ibbenbürener Hallenfestival in der Kreissporthalle an. Ab 14 Uhr sind unter anderem Werder Bremen (U 21), Titvelverteidiger FC St. Pauli (U 23), Schalke 04 (U 23) und Regionalligist Rot-Weiß Oberhausen dabei.  

Sportfreunde Lotte in der 1. Halbzeit: Kroll – Schulze, Straith, Awassi, Härtel – Langlitz, Chato, Hofmann – Oesterhelweg, Wegkamp, Jovic. – In der 2. Halbzeit kamen Torwart Quindt sowie Rahn, Reimerink, Yildirim, Karweina und Lindner für Kroll, Straith, Langlitz, Wegkamp, Jovic und Oesterhelweg. Nach einer Stunde lösten Wendel und Al-Hazaimeh ihre Teamkollegen Härtel und Chato ab.

Im Kader von Twente Enschede standen:  Brondeel – Felix, Schenk, Taha, Assaida (35. Zerrouki), Boere, Laukart, Zekhini, Bapoh, Smith, Roemeratoe sowie de Lange (TW), Browning, van de Schepop, Fernandez, George, van Leeuwen, Mahdi, Frimann und Deiters.