News

Alle News

SFL-Heimspiel abgesagt

Der für ursprünglich Sonntag (5. Dezember, 14 Uhr) angesetzte Heimauftritt unserer Sportfreunde gegen den SC Fortuna Köln, ist aufgrund der aktuellen Witterungsbedingungen abgesagt worden.  Ein Nachholtermin steht noch nicht fest. Bereits erworbene Tickets behalten ihre Gültigkeit.

„Gegen Fortuna noch zielstrebiger auftreten!“

Drei Begegnungen haben die Sportfreunde Lotte vor Anbruch der diesjährigen Winterpause noch zu absolvieren. Den Anfang macht am Sonntag (5. Dezember) das vorletzte Heimspiel gegen den SC Fortuna Köln. Dabei trifft die Steinmann-Elf einmal mehr auf einen Gegner in exzellenter Verfassung, welcher sich derzeit weit im oberen Tabellendrittel festgesetzt hat. Dennoch möchte Lotte, über einen beherzten Auftritt vor eigenem Publikum, der aktuellen Situation entgegenwirken und vor dem Jahreswechsel einige Zähler gut machen. Anstoß ist ab 14 Uhr. (Wichtig: Erstmals greift im Sportpark am Lotter Kreuz beim Einlass das 2G-Prinzip.)

Lotte fehlen in Überzahl zündende Ideen

Die Sportfreunde Lotte mussten sich auch beim zuvor als defensivstark angepriesenen Wuppertaler SV geschlagen geben. Bei der 1:2-Niederlage scheiterte das SFL-Team, welches eine komplette Spielhälfte in Überzahl agierte, schlussendlich an besagter sowie einmal mehr unter Beweis gestellten Kompaktheit der Schwebebahnstädter. So stand nach Abpfiff das neunte verlorene Auswärtsspiel im neunten Anlauf fest.

Anspruchsvolle Aufgabe in Wuppertal

Der Hinrunden-Endspurt geht für unsere Sportfreunde am Samstag (27. November) mit einem Gastspiel beim Wuppertaler SV weiter. Im geschichtsträchtigen Stadion am Zoo, trifft die Mannschaft von Cheftrainer Andy Steinmann auf eine der derzeit besten Defensivreihen der Regionalliga West, welche aktuell einen echten Lauf aufzuweisen hat. Anstoß im Bergischen Land ist um 14 Uhr.

SFL verlieren offene Angelegenheit

In jener Phase, in der die Sportfreunde Lotte sich derzeit befinden, kommt (neben fehlendem Glück) häufig bei betroffenen Vereinen auch noch Pech hinzu. Diese Tatsache bewahrheitete sich auch am Totensonntag, bei der 1:2 (1:1)-Niederlage gegen den Spielverein 1919 Straelen. Dabei gelang es den Blau-Weißen erneut nicht, einen frühzeitigen Rückstand zu vermeiden, sich aber wiederum dennoch gegen den agil auftretenden Widersacher zurückzukämpfen. Ein Eigentor sollte den heutigen Abend letztlich entscheiden.

„Dem Gegner Stress bereiten!“

Für den Abschluss des 17. Spieltags in der Regionalliga West, sorgen am Sonntagabend (21. November) die Sportfreunde Lotte im wichtigen Duell mit dem SV Straelen. Dabei möchten die Blau-Weißen vor eigenem Publikum unbedingt wieder erfolgreich sein, um den Anschluss an das rettende Tabellenufer nicht zu groß werden zu lassen. Beim drittletzten Heimspiel gilt erneut die Einhaltung der 3G-Regel. Anstoß im Stadion am Lotter Kreuz ist um 18 Uhr.

RWE nur kurzfristig nervös werden lassen

Dass das Endresultat am Ende in Ordnung ging, darüber waren sich alle Beteiligten nach Lottes 1:3 (0:2)-Gastspielniederlage bei Tabellenführer Rot Weiss Essen einig. Obwohl die SFL das Duell ergebnistechnisch zunächst offenhalten konnten, brachte Essens Torjäger Simon Engelmann den Spitzenreiter per Doppelschlag dennoch recht überzeugend zu einem sicheren Erfolg. Hoffnung keimte für Lotte lediglich nach einem parierten Strafstoß von Jhonny Peitzmeier sowie einer Schlussphase, in der es tatsächlich nochmal eng hätte werden können, auf.

Lotte zu Gast an der Hafenstraße

Auch wenn sich unsere Sportfreunde in einer derzeitig schwierigen Phase befinden, steht am Samstag bei Tabellenführer Rot Weiss Essen ein ganz besonderes Spiel auf dem Programm. Dabei wollen die Blau-Weißen dem Aufstiegsaspiranten einen bestmöglichen Kampf liefern und ihren langjährigen Weggefährten so gut es geht ärgern. Für Kapitän Timo Brauer ist es zudem einmal mehr die Rückkehr an die alte Wirkungsstätte. Anstoß ist um 14 Uhr.

Glückloser Abend beim 0:2 gegen Wiedenbrück

Die Sportfreunde Lotte konnten ein weiteres Mal in dieser Spielzeit nicht gänzlich an einen zuvor starken Auftritt anknüpfen. Beim 0:2 im Nachholspiel gegen den SC Wiedenbrück schienen viele Rädchen nicht derartig ineinander zu greifen, wie noch wenige Tage zuvor. Zwei verursachte Strafstöße sowie ein Platzverweis taten ihr Übriges. Der erhoffte Sprung auf Rang 15 blieb damit aus. Für Lotte ist es die erste Niederlage der Vereinsgeschichte gegen den SCW.

SCW kommt: „Weiter an uns glauben!“

Mit dem erfolgreichen Wochenendauftritt im Rücken, wollen die Sportfreunde Lotte beim Nachholspiel am Mittwochabend (10. November, 19:30 Uhr) gegen den SC Wiedenbrück alles daransetzen, den neuen Aufwind zu nutzen und durch einen Sieg die Abstiegsränge vorerst zu verlassen. Der Kontrahent aus dem Kreis Gütersloh startete stark in die Spielzeit, kommt für Lotte-Trainer Andy Steinmann jedoch möglicherweise zur rechten Zeit ans Autobahnkreuz.

Vier Tore und drei Punkte gegen Ahlen

Die Sportfreunde haben es auf eindrucksvolle Art und Weise geschafft, den viel zitierten Bock erst einmal umzustoßen. Beim 4:1 (2:1) über Rot Weiss Ahlen, zeigte das Team von Andy Steinmann endlich das erhoffte, kaltschnäuzige Gesicht und erarbeitete sich im Kollektiv den vierten Heimerfolg. Ebenso platzte bei mehreren Lotter Protagonisten der so tückische Knoten. Folglich sind die SFL nur noch einen Zähler von den Nichtabstiegsplätzen entfernt und können sich schon im kommenden Nachholspiel wieder über den Strich katapultieren.

„Gegen Ahlen in der Pflicht!“

Die Sportfreunde Lotte wollen am Samstag (6. November) Wiedergutmachung für den unglücklichen Auftritt der Vorwoche betreiben. Mit Rot Weiss Ahlen gastiert dabei eine Mannschaft am Autobahnkreuz, welche mit durchaus einigem Rückenwind nach Lotte fahren dürfte. Doch Ausreden wollen die Blau-Weißen im so wichtigen Heimspiel keinesfalls gelten lassen. Anstoß ist um 14 Uhr.

Kombi Winter Ticket – „5 für 3!"

Auch in der kalten Jahreszeit geht es für unsere Sportfreunde weiter um wichtige Regionalliga-Punkte. Dabei ist eure Unterstützung von den Rängen - trotz eisiger Temperaturen - ein entscheidender Faktor, um dem SFL-Team zusätzliche Prozente zu entlocken, welche am Schluss möglicherweise von großer Bedeutung sein könnten. Daher wollen wir Fans bis Jahresende mit der Aktion „5 für 3!“ für die Treue in dieser nicht einfachen Spielzeit belohnen. Erworben werden fünf Spieltickets, gezahlt werden drei.

Nichts zu holen im Wiehengebirge

Die Sportfreunde Lotte haben beim SV Rödinghausen nicht wie gewünscht an die Leistung des vergangenen Auftritts unter der Woche anknüpfen können und unterlagen am Ende klar mit 0:3 (0:1). Dabei taten sich die Blau-Weißen ebenso lange Zeit schwer, echte Möglichkeiten zu kreieren und waren vom erhofften Punktgewinn zu weit entfernt. Zu allem Überfluss flog Exauce Andzouana noch mit einer gelb-roten Karte vom Platz. Ein abermals gebrauchter Tag in der Fremde.

"In Rödinghausen selbes Gesicht zeigen!"

Zum Abschluss der englischen Woche sind die Sportfreunde Lotte am Samstag (30. Oktober) beim Nachbarschaftsverein SV Rödinghausen zu Gast. Dort wollen die Blau-Weißen alles daransetzen, an das kämpferische Gesicht vom vergangenen Mittwoch anzuknüpfen. Wohl verzichten muss Lotte im Kreis Herford an der Seitenlinie allerdings auf Cheftrainer Andy Steinmann. Anstoß ist ab 14 Uhr. Tickets sind vor Ort erhältlich.

Facebook